Geschichte

Geschichte

Zum Fortbestehen braucht der Verein einen gesunden Nachwuchs. Um jungen, an der Blasmusik interessierten Leuten den Einstieg ins aktive Musizieren zu ermöglichen, gründete der Musikverein 1993 unter der Vorstandschaft von Hans-Peter Kaisner eine eigene Bläserschule.

Zum Geschäftsführer der Bläserschule wurde Günter Jung gewählt und als Musikalischer Leiter Ralf Vosseler eingesetzt.

Nach dem plötzlichen Tod von Günter Jung übernahm Hans-Peter Kaisner 1995 die kommissarische Leitung der Bläserschule.

Seit 1996 ist Ute Böcher Geschäftsführerin der Bläserschule und Musikalische Leiterin.

Ausgebildet werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene (ohne Altersgrenze) vom Anfänger bis zum Wiedereinsteiger.

Für eine fundierte musikalische Ausbildung und als sinnvolle Ergänzung zum Einzelunterricht ist das Spielen in der Gruppe unerlässlich.

Nach ca. einem Jahr Unterricht können die Schüler im Vororchester mitspielen. Sobald es der Leistungsstand erlaubt, erfolgt der Wechsel in das Jugendorchester.

Die Bläserschule bietet Seminare an, die nach den Richtlinien der Bläserjugend Baden-Württemberg durchgeführt werden. Die Seminare dienen zum Ablegen der entsprechenden Leistungsabzeichen, die Voraussetzung sind für die spätere Ausbildung zum Stimmführer, Ausbilder bis hin zum Dirigenten.